17.10.2019
Tal
Berg
7°C
70%
4°C
70%

18.10.2019
Tal
Berg
13°C
60%
8°C
60%
20 Jahre

Österreichs größter snowpark

Der Absolut Park hat sich in den letzten 20 Jahren nicht nur zum größten Snowpark in Österreich, sondern auch zu einem der bekanntesten Snowparks Europas entwickelt. 

Das gesamte Park Areal erstreckt sich über 1,5 km Länge, ist in sieben Sektionen unterteilt und mit um die 100 unterschiedlichen und vielfältigen Obstacles ausgestattet. Diese werden täglich von einer professionellen Shape Crew betreut, um perfekte Verhältnisse sicherzustellen.

Egal welches Level, ob Beginner oder Pro: Im Absolut Park findet ihr alles, was das Freestyle Herz begehrt.

NEWS

SAISONKARTENVORVERKAUF

Bereits am 30. November 2019 starten wir voraussichtlich in die neue Parksaison. Bis inklusive 4. Dezember kannst du dir deine Saisonkarte zum vergünstigten Vorverkaufspreis direkt an der Kassa in Kleinarl holen, hier vorbestellen oder online kaufen.

Wir haben zu folgenden Kassazeiten für dich offen:
Samstag 5.10., 12.10., 19.10., 26.10. und 9.11. vormittags von 9 bis 12 Uhr.

Ab 16.11. bis Saisonstart samstags und sonntags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. 

 

Neue Obstacles im Absolut Park 

Die Absolut Park Shape Crew kann einfach nicht stillsitzen. Auch diesen Sommer hat sie wieder getüftelt und geschweißt, was das Zeug hält, damit ihr im Winter neue, kreative Obstacles fahren könnt. Zum Beispiel einen Ball mit 1 Meter Durchmesser, eine 6 Meter lange Battleship Box, ein 6 Meter Flatrail, ein 9 Meter Firecracker Rail, ein 10 Meter S-Rail und eine Flatdonkey Tube.

neue Obstacles 2020

Absolut PArk Team News

Matej Svancer ist erst 15 Jahre alt und schon Teil des Absolut Park Teams. Ursprünglich kommt er aus Tschechien, doch seine Eltern erkannten früh sein Talent und zogen nach Österreich, um noch näher an den Bergen zu sein. Matej geht in das Freestyle-Gymnasium Saalfelden, wo er mit Martin Gimpl einen sehr erfahrenen Trainer an seiner Seite hat. „Martin ist menschlich und fachlich einfach perfekt“, erzählt Matej begeistert. Willkommen im Team!

Torgeir Bergrem

Stale Sandbech

Der PArk

Der Absolut Park ist in sieben Sektionen aufgeteilt, die wir euch hier näher vorstellen. 

1 Kicker Line

Fünf Kicker in einer Reihe ermöglichen euch maximale Airtime auf internationalem Top-Niveau. Hier findet mit dem Spring Battle auch der bekannteste On-Mountain Snowboard und Freeski Contest Österreichs statt.

2 RAIL Yard

Hier findet ihr alle erdenklichen Rails und Jib Obstacles, immer wieder neu und kreativ angeordnet: S-Rail, Barrel-Rail, Elbow-Rail, Kinked-Rail, Double Kinked-Rail, Straight Rails, …

3 BEGINNER/Medium LINE

Der ideale Ort um an euren Skills zu arbeiten, neue Tricks zu üben und euch auf die größeren Obstacles vorzubereiten: Die Beginner/Medium Line startet bei der Bergstation der Absolut Shuttle und endet bei der Talstation der Powder Shuttle.

4 Rail/Halfpipe Line

Die Rail/Halfpipe Line ist mit vielen verschiedenen Rails ausgestattet und mündet in einer lustigen, 100 Meter langen Halfpipe mit vier Meter hohen Walls. Sie ist ideal, wenn ihr Pipe fahren lernen und erste Tricks ausprobieren wollt.

5 Jib Park

Im unteren Teil des Absolut Parks direkt vor dem Chill House befindet sich die ultimative Spielwiese für Jibber: Der Jib Park bietet euch auf engem Raum viele Rails und Boxen, die einfach zu fahren sind und Spaß machen. Ob Beginner oder Profi, hier findet jeder Shredder seinen Run.

6 Cross Run

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können den Cross Run, eine top-gewartete Ski und Boarder Cross Strecke, problemlos fahren — dafür sorgen zwei separate Starts für unterschiedliche Levels. Am besten raced ihr gemeinsam mit euren Buddies durch!

7 The Stash

The Stash bringt euch weder perfekt präparierte Pisten noch bis ins Detail geshapte Obstacles. Stattdessen sind die Hindernisse aus Holz und Schnee im gesamten Terrain in die Natur integriert und ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Das Gelände bietet zusätzlich eine Menge Möglichkeiten für Natural Jibs und Powder Runs.

Die Idee zu The Stash stammt übrigens von Jake Burton und Snowboard-Legende Craig Kelly, weltweit gibt es nur sechs Stück davon. Die Figuren und Obstacles hat der US-amerikanische Künstler Bob King handgeschnitzt. 

Kids und Anfänger finden im Lil’ Stash dank breiter, einfacher Holz-Boxen und Rails ein ideales Terrain, um mit dem Freestylen zu beginnen. 

CHILL HOUSE

Das Chill House unterhalb des Jib Parks ist der Treffpunkt der Freestyle Szene. Das lichtdurchflutete, zweistöckige Gebäude ist mit einer Boulder-Wand und mehreren Chill Areas ausgestattet, wo ihr euch Freeski und Snowboard Videos anschauen könnt. Seit letzter Wintersaison gibt’s im Chill House auch was für’s Auge: An den Wänden hängen die besten Shots aus dem Park der vergangenen 20 Jahre.  Das Highlight ist allerdings die Skate Mini Ramp — weltweit die erste ihrer Art auf einem Berg.

Bei Schönwetter laden euch zahlreiche Sofas und Picknick Tables dazu ein, draußen zu jausnen, zu relaxen oder Freunden und Pros im Park zuzuschauen.

Chill House im Absolut Park Flachauwinkl mit Boulder-Wand, Mini-Skaterampe