20 Jahre

Contests

Die Contests sind vom Absolut Park nicht mehr wegzudenken. Sowohl für Rookies als auch für Pros wird vieles geboten. Und damit Snowboarder und Freeskier auf ihre Kosten kommen, gibt es auch dieses Jahr wieder unsere bewährten Bewerbe.

Jib King

Jib King am Absolut Park in Flachauwinkl, Österreich. Ein Slopestyle-Contest für Freeskier und Snowboarder.

Spring Battle

Das Spring Battle im Absolut Park Flachauwinkl ist der größte On-Mountain Contest in Europa für Snowboarder und Freeskier.

Jib King

14. - 15. Dezember 2019

Beste Bedingungen und hohes fahrerisches Niveau beim ersten Contest der Saison im Absolut Park.
Mit dem Jib King startete der Absolut Park dieses Wochenende in die Contest Saison 2019/20. Das besondere an dem Event: Er ist offen für Freeskier und Snowboarder, Mädels und Jungs, Amateure und Pros. Jeder hat die Chance, eine der begehrten Trophäen zu gewinnen und sich selbst Jib King oder Jib Queen nennen zu dürfen.

Während sich die Amateure und Masters im ganzen Jib Park austoben durften, war den Pros das Stair Set vorbehalten. Die Shaper hatten ganze Arbeit geleistet, die Obstacles waren in perfektem Zustand und auch das Wetter trug seinen Teil zu einem gelungenen Event bei.
Der Samstag war wie immer den Amateuren vorbehalten, die sich im gesamten Jib Park beweisen durften. Hier kamen auch die Kids und Rookies auf ihre Kosten und konnten den Großen zeigen, was sie schon drauf haben. Die besten vier Fahrer bei den Männern und Frauen konnten sich ausserdem für den Pro Contest am Sonntag qualifizieren.

FREESKI

Ergebnisse Samstag (Amateure):
Kids Boys:
1. Nik Howson
2. Hejc Pozek
3. Jamiro Zendelli


Rookies Boys:
1. Matej Svancer
(Super Fed Flatrail, Switch 270 Blind 270 Tube to Down Rail, Backflip Spine – Frontside Switch up Blind 450)
2. Nico Fuchs
(270 on 270 off Flatrail, Switch 270 270 off Tube to Downrail, Double Kinked K-Fed)
3. Klemen Vidmas
(Cork 540 Blunt am Jib Kicker, Switch Lip
Pretzel 270, Donkey Rail blind 450)
4. Stefan Heiss
5. Jonas Luidold
6. Jasa Koder

Men:
1. Gideon Mayer (Jib Kicker 540 Nosegrab Tail Bonk,
Switch 270 Tube to Downrail, Lip 270 Gap am Double Kink)
Qualified for Pro Contest
2. Jeremiasz Szyndler (Flatrail 270 off, K-Fed am Tube to Downrail, Switch on 270 out am Donkey Rail), Qualified for Pro Contest
3. Peter Krakowksy (Flatrail 270 off, Downrail K-Fed,
Donkey Rail Pretzel 450 out), Qualified for Pro Contest
4. Thomas Beran, Qualified for Pro Contest
5. Kevin Klima
6. Fabian Zurrer
7. Laurin Kristler
8. Jakob Rest
9. Samuel Cherlias
10. Peter Vidomar
11. Noah Dedecek
12. Daniel Gander
13. Thomas Frahndl
14. Jan Koutny
15. Tobyasz Szyndler
16. Tobias Huber
17. Antoni Bobinski
18. Boguslaw Plaza
19. Jost Klancar

Jib King 2019

SNOWBOARD

Ergebnisse Samstag (Amateure):
Kids Girls:
1. Hanna Karrer
(Tailgrab am Kicker, 50-50, 50-50)
2. Alwine Wurst
3. Gretchen Steiner


Kids Boys:
1. Aljaz Sladic (Backflip am Kicker, Lipslide, 50-50 Frontside 360 out)
2. Mathias Minarovic
3. Lennox König
4. Benjamin Parich
5. Christoph Hinterwallner

Rookies Boys:
1. Tobias Klapfenberger (Frontside 360 Frontside Grab, Boardslide 270 out, 50-50 Backside 360 out)
2. Peter Lotz
3. Jakob Ganserer
4. Lenart Maligoj
5. Jure Seitric
6. Fabian Steindl
7. Josef Widmayer
8. Felix Weiser
9. Eric Dovjak
10. Nikolai Wurst

Women:
1. Marie Hahnl (Backside 360, Boardslide, 50-50 Frontside 180 out),
Qualified for Pro Contest
2. Tinkara Tanya Valcl, Qualified for Pro Contest
3. Carolyn Feng, Qualified for Pro Contest
4. Laura Hahnl, Qualified for Pro Contest
5. Maria Wurst

Men:
1. Joschka Wirthi (Backside 540 Mute, Cab 270, Switch Lipslide 270 out am Double Kink), Qualified for Pro Contest
2. Felix Reicher (Frontside 360 Bonk, Backside Tailslide 270 out, Frontside Swivel Switch Backside 360 out), Qualified for Pro Contest
3. Cedric Meunier (Frontflip Handplant am Lollipop, Frontside SnowSlide Wallie up to Frontboard Slide to Fakie, Switch Tailslide 270 out), Qualified for Pro Contest
4. Frederik Klatscher, Qualified for Pro Contest
5. Leopold Frey
6. Günther Brandstätter
7. Alex Bernhofer
8. Henri Dollenberg
9. Hennes Dollenberg
10. Jakob Obersamer
11. Paul Steindl
12. Christoph Holzinger
13. Ralph van Megen
14. Jacco Hubregtse
15. Dann van Lotwizen
16. Niklas Vojl
17. Moritz Bren
18. Alois Durand
19. Alexander Frey

Hohes Niveau und beste Bedingungen beim Pro Contest am Sonntag
Am Sonntag waren dann die Pros am Absolut Park Stair Set und die Masters (über 30) im Jib Park an der Reihe. Das Wetter legte nochmal einen drauf und die Sonne strahlte den ganzen Tag mit den Ridern um die Wette. Wie am Vortag war für Getränke (ein großes Dankeschön an die Blue Tomato Crew!) und Musik gesorgt und Speaker Henry Jackson kommentierte das Geschehen wie gewohnt kompetent. Pro Rider Ethan Morgan, Sparrow Knox und Halldor Halgasson wurden spontan zu den Event-Maskottchen erklärt und heizten zusätzlich die Stimmung an.

So kamen auch die Zuschauer auf ihre Kosten und wurden Zeuge eines mehr als gelungenen Events an dessen Ende sich Siver Voll Jib King 2019 nennen durften. Bei den Masters wurde Franz Scheichl zum Jib King 2019 gekrönt!
Das Trickniveau war dank des hochkarätigen Starterfelds unglaublich hoch, die besten Tricks gelang Siver Voll(Switch Tails 270 Blind Swap to Fakie)

Ergebnisse Sonntag (Pros und Masters):
Pro Men:
1. Siver Voll
2. Emil Granbom
3. Simon Grissemann

4. Matej Svancer
5. Simon Peltola
6. Thomas Beran
7. Tim Gradwohl
8. Armin Baumann

Masters Men:
1. Franz Scheichl


Gratulation und vielen Dank an alle Teilnehmer, ihr wart alle der Hammer! Bis bald am Berg!

Jib King Winner

Jib King 2019 Winner

So kamen auch die Zuschauer auf ihre Kosten und wurden Zeuge eines mehr als gelungenen Events an dessen Ende sich Kael Hill und Rashida Aoulad Jib King und Jib Queen nennen durften. Bei den Masters gelang Manuel Lindmoser und seiner Frau Sabina das perfekte Double, sie sind das Jib King/Queen Paar 2019!
Das Trickniveau war dank des hochkarätigen Starterfelds unglaublich hoch, die besten Tricks gelangen Elewa Gralia mit einem Blunt 270 out am Downrail und Max De Vries mit einem Gap Backside Lipslide über das Down Rail ins Double Kink Rail.

Ergebnisse Sonntag (Pros und Masters):
Pro Women:

1. Rashida Aoulad (Switch Frontboard am Down Rail, Frontside 270 am Down Rail, Frontside 180 Switch 50-50 am Down Rail)
2. Elewa Gralia (Frontboard am Down Rail, Blunt 270 am Down Rail, Barley an der Ledge)
3. Yuka Fujimori (Backside Lipslide am Down Rail, Boardslide 270 am Fire Kracker Rail)
4. Marina Alonso
5. Carolyn Feng

Pro Men:
1. Kael Hill (Hardway Backside 360 50-50 Backside 360 out an der Ledge, Frontside 270/450 out am Down Rail, Backside 360 50-50 am Fire Cracker Rail)
2. Max De Vries (Gap over DownRail to Backside Lipslide am Double Kink, Backside 360 50-50 Frontside 180 out am Down Rail, Cab Hardway 270 am Down Rail)
3. Stuart Innes (Switch Backside 270 Gap am Double Kink, FrontBoard Pretzel am Double Kink, Blunt SwitchUp Boardslide 270 out am Down Rail)
4. Mees Oostdyk
5. Simon Gschaider
6. Lucas Uitendaal
7. Pauli Steindl
8. Joschka Wirthi
9. Cedric Meunier
10. Felix Reicher
11. Alex Calderou
12 . Alex Steward
13. Jacco Bos
14. Maximilian Preissinger
15. Henri Dollenberg
16. Ney Arthur
17. Alois Lindmoser
18. Guillermo Garaa
19. Davide Boggio
20. Hennes Dollenberg
21. Frederik Klatschow

Masters Women:
1. Sabina Lindmoser Pintar
(Backsides Air, Lipslide, 50-50 am Double Kink)

Masters Men:
1. Manuel Lindmoser (Frontside 360 Bonk, Hardway Backside 180 Switch 50-50, Switch Boardslide 270 out am Double Kink)
2. Florian Pötzl
3. Dominik Pichler
4. Juraj Opalek
5. Adam Harris
6. Patrick Öri
7. Hermann Seideler

Gratulation und vielen Dank an alle Teilnehmer, ihr wart alle der Hammer! Bis bald am Berg!

SAMSTAG
by Markus Rohrbacher

Pricegiving by Fischi

SONNTAG
by Markus Rohrbacher

by Fischi

Pricegiving by Fischi

Cash for Tricks Tour

26. Januar 2020

Die Cash for Tricks Tour ist eine Pop Up Event Tour, die von Januar bis März zwei Mal im Monat in ausgewählten Snowparks in der Ski amadé stattfindet. Zwei Judges belohnen eure besten Tricks mit Bargeld auf die Hand — pro Trick könnt ihr fünf Euro kassieren. Am 26. Januar stoppt die Tour im Absolut Park, eine Anmeldung zum Event ist nicht notwendig.

Der Cash for Tricks Event im Absolut Park ist der erste Stopp der Tour, Infos zu weiteren Terminen findet ihr auf www.skiamade.com/ride

Spring Battle

14. — 20. März 2020

Freeski- und Snowboard-Pros aus der ganzen Welt treffen sich Mitte März zum Spring Battle, wo sie ihr Season-End bei dem innovativen Contest feiern und ihre Skills auf dem herausfordernden Setup im Absolut Park noch einmal zeigen.

Das Spring Battle ist zwar ein World Snowboarding Elite Level und AFP Gold Event, dennoch stehen Spaß und Kreativität bei der entspannten Jam Session im Vordergrund. Das Follow Cam Format ist bei den Fahrern sehr beliebt: Jeder Teilnehmer, der ein ungeschnittenes Video seines besten Runs einreicht, wird am letzten Contest-Tag gejudgt. Die Fahrer können sich ein paar Tage lang gegenseitig filmen und haben genug Zeit, das Beste aus dem Setup herauszuholen.. 

Spring Battle 2019 Nachbericht & Resultate

ZSAEP EXPERIeNCE

4. April 2020

Die ZSAEP Experience ist ein Freeski Contest in Memoriam an Rainer Laa, für Nachwuchsfahrer unter 18 Jahren auf der Medium Line im Absolut Park. Die Anmeldung ist kostenlos und findet am Event-Tag im Chill-House beim Absolut Park statt.

RANKING
ZSAEP EXPERIENCE 2019:


ROOKIES:
1. Laurin Hafner
2. Nico Huber
3. Peter Hanl
4. Tobias Höhenwarter
5. Tobias Kolb
6. Tobias Huber
7. Samuel Cherlias
8. Maximilian Speer
9. Peter Vidmar
10. Fabian Kocher
11. Florian Döllerer
12. Robert Rettensteiner
13. Luis Resch




14. Bernhard Hafner
15. Stefan Heiss
16. David Weissacher
17. Tobi Aichhorn
18. Jakob Frick
18. Simon Rinder
20. Frederik Skaarola
21. Simon Strubreiter
22. Stefan Glaser
23. Jan Koutny
23. Elias Eugler
25. Rene Quehenberger
26. Andi Storer
27. Alexander Walkner




28. Maximilian Naglmayer
29. Georg Lafek
30. Kevin Holzmann
31. Sebastian Schober
32. Jonas Lüdold
33. Nik Howson
34. Ronald Stock
35. Peter Lauter
36. Josef Kasper Bliem
37. Seventeh Olah
38. Dario Jakob
39. Valentin Fink
40. Paul Margreiter
41. Peter Siller 



GIRLS:
1. Selina Mayer



KIDS:
1. Florian Reiter
2. Andre Walkner
3. Nicolas Heiss
4. Jamiro