20 Jahre

Contests

Die Contests sind vom Absolut Park nicht mehr wegzudenken. Sowohl für Rookies als auch für Pros wird vieles geboten. Und damit Snowboarder und Freeskier auf ihre Kosten kommen, gibt es auch dieses Jahr wieder unsere bewährten Bewerbe.

Jib King

Jib King am Absolut Park in Flachauwinkl, Österreich. Ein Slopestyle-Contest für Freeskier und Snowboarder.

Spring Battle

Das Spring Battle im Absolut Park Flachauwinkl ist der größte On-Mountain Contest in Europa für Snowboarder und Freeskier.

Jib King

14. - 15. Dezember 2019

Zum ersten Mal seit seiner Entstehung wurde der Jib King diese Saison dank des frühen Saisonstarts im Absolut Park im Dezember ausgetragen. Neu waren auch die Pro und Masters Divison, ein Preisgeld von EUR 10.000,- für die Pros und  EUR 5.000,- in Form von Blue Tomato Gutscheinen. Knapp 50 Amateure und 30 Pros zeigten ihre Tricks im Jib Park und am brandneuen Stairset.

Jib King 12/2018 Nachbericht

Spring Battle

14. — 20. März 2020

Freeski- und Snowboard-Pros aus der ganzen Welt treffen sich Mitte März zum Spring Battle, wo sie ihr Saisonende bei dem innovativen Contest feiern. Auf dem herausfordernden Setup im Absolut Park können sie noch einmal zeigen, was sie draufhaben. 

Das Spring Battle ist zwar ein World Snowboarding Elite Level und AFP Gold Event, dennoch stehen Spaß und Kreativität bei der entspannten Jam Session im Vordergrund. Das Follow Cam Format ist bei den Fahrern sehr beliebt: Jeder Teilnehmer, der ein ungeschnittenes Video seines besten Runs einreicht, wird am letzten Contest-Tag gejudged. Die Fahrer können sich ein paar Tage lang gegenseitig filmen und haben genug Zeit, das beste aus dem Setup herauszuholen. 

Spring Battle 2019 Nachbericht & Resultate

ZSAEP EXPERIeNCE

4. April 2020

Die ZSAEP Experience ist ein Freeski Contest für Nachwuchsfahrer unter 18 Jahren auf der Medium Line im Absolut Park. Die Anmeldung ist kostenlos und findet am Event-Tag im Chill-House beim Absolut Park statt.

RANKING
ZSAEP EXPERIENCE 2019:


ROOKIES:
1. Laurin Hafner
2. Nico Huber
3. Peter Hanl
4. Tobias Höhenwarter
5. Tobias Kolb
6. Tobias Huber
7. Samuel Cherlias
8. Maximilian Speer
9. Peter Vidmar
10. Fabian Kocher
11. Florian Döllerer
12. Robert Rettensteiner
13. Luis Resch




14. Bernhard Hafner
15. Stefan Heiss
16. David Weissacher
17. Tobi Aichhorn
18. Jakob Frick
18. Simon Rinder
20. Frederik Skaarola
21. Simon Strubreiter
22. Stefan Glaser
23. Jan Koutny
23. Elias Eugler
25. Rene Quehenberger
26. Andi Storer
27. Alexander Walkner




28. Maximilian Naglmayer
29. Georg Lafek
30. Kevin Holzmann
31. Sebastian Schober
32. Jonas Lüdold
33. Nik Howson
34. Ronald Stock
35. Peter Lauter
36. Josef Kasper Bliem
37. Seventeh Olah
38. Dario Jakob
39. Valentin Fink
40. Paul Margreiter
41. Peter Siller 



GIRLS:
1. Selina Mayer



KIDS:
1. Florian Reiter
2. Andre Walkner
3. Nicolas Heiss
4. Jamiro